canada goose outlet store Deutsches Medizin Forum

canada goose jacken billig Deutsches Medizin Forum

vor ca. 3 Wochen bekam ich einen trockenen Reizhusten. Besonders wenn ich von drinnen nach drau en und umgekehrt kam. Nach 1,5 Wochen kam ein Kratzen und Kribbeln im Hals dazu, was einen heftigen Hustenreflex ausl st. Besonders nachts werde ich wach und muss sofort loshusten. Das Problem dabei ist, dass ich huste, dann so einen z hen Schleim(hell bis wei ) im Mund habe, beim luftholen das irgendwie runterschlucke aber sofort weiterhusten muss(weils kribbelt), so dass ich mich mehr oder weniger verschlucke und dann beim einatmen Luftnot bekomme. Vor lauter Hektik schlucke ich dann mehr Luft und so weiter. (Ist etwas bl d erkl rt )Nach ein paar minuten ist es rum aber ich bekomme jedes mal tierisch Panik. Mein Hausarzt hat schon 2x abgeh rt und gesagt Lunge, Bronchien, Herz ok. Das Antibiotika was er mir wegen einer Halsentz ndung verschrieb hat wenig geholfen. Wei denn jemand Rat?

Grunds tzlich kann (wird) ein trockener Husten (Reizhusten) mit Cortisonspray behandelt. Sie haben aber jetzt auch einen wei en Auswurf (Reiz oder Entz ndung) aber keine Bakterien. Das Antibiotikum war ja gegen die Halsentz ndung ist aber f r Ihren bestehenden (nicht bakteriellen) Husten bedeutungslos. nichts zum ‚H ren‘; ist ja gut so. Bei andauerndem Reizhusten mit wei en Auswurf, rate ich Ihnen zu einem Lungenfacharzt zu gehen (Frage ob Cortisonspray angebracht ist) bzw. zwischenzeitlich Schleiml ser verordnen zu lassen.

Ich habe nun fters einen „Frosch im Hals“, noch 2 5 Mal am Tag Husten. Gerne ganz pl tzlich nachts, oder wenn ich von drau en nach drinnen komme, aber auch ohne ersichtlichen Anlass in der Wohnung.

Jedesmal geht ein „Kitzeln“ in der Kehlkopfgegend voraus, dann nach kurzer Zeit unproduktiver Husten mit r chelndem Einatmen w hrenddessen (das R cheln beginne ich mir erfolgreich abzugew hnen, die Umwelt guckt immer so verschreckt). Der Hustenreiz geht weg,
canada goose outlet store Deutsches Medizin Forum
nachdem durch das Husten ein leichtes W rgen entstanden ist, dann hab ich wieder mehrere Stunden meine Ruhe.

Also Sie beschreiben ja nett ‚wild‘ Ihre Beschwerden , sodass ich mir mal s mtliche Symptome mir vorzustellen versucht habe. bakterielle Bronchitis (gelber Auswurf); der Hustenreiz wurde sp ter dann durch ‚Hustenstiller‘ scheinbar gemildert. Die Beschwerden aber, scheinen doch ein Reizhusten zu sein verbunden mit anfallsartiger Atemnot. Wenn es zu einem Krampf der Bronchialmuskeln kommt, verengen sich alle kleinen und kleinsten Bronchien. Parf m etc. als auch Hormonschwankungen in der Nacht.

Daher denke ich da, durch die berempfindlichkeit und Verkrampfung der Bronchialmuskulatur an Asthma bronchiale. Diese Beschwerden sprechen meist schnell auf atemwegserweiternde Medikamente an.

Sie sollten sich daher an einen Lungenfacharzt wenden, um eine exakte Diagnose zu erstellen bzw. die richtige ev. n tige Medikation zu beginnen.

Der HNO hat in meinen Rachen hineinspekuliert und konnte keinen Fremdk rper finden. Meinte auch, eine Gr te w rde sich nach l ngerer Zeit (sind ja doch schon 2 Monate.) durch den Speichel aufl sen.

Schade, das w r ne einfache L sung gewesen Gr te rausfischen und wieder beschwerdefrei .

Allerdings stellte er auch fest, dass mein Rachenraum Zeichen einer Entz ndung aufweist (R tung und die Lympf?kn tchen? in der Gegend) und er tippt auf Stillen Reflux, das beobachte er in letzter Zeit h ufiger.

Also hab ich ein Mittel (Nexium mups) dagegen verschrieben bekommen wenn das nach 2 Wochen Wirkung zeigt, prima, weiternehmen. Wenn nicht, ab zum Lungenarzt und auf Asthma, Allergien und dergleichen untersuchen lassen.
canada goose outlet store Deutsches Medizin Forum